22 Oktober 2005

Beste Freundin

Das ist meine beste Freundin und Trauzeugin,die hinter mir. Wir sind mal wieder vor der Glotze eingeschlafen.
Stephie ist neun Monate Jünger als ich. Sie hat genau wie ich keine Geschwister und doch gibt es keine Frau mit der ich seelenverwandter wäre als sie. Wir kennen uns seit ihrer Geburt und am Anfang waren wir nur nett zueinander, wenn die Erwachsenen dabei waren. Als wir sechs waren verloren wir uns aus den Augen, aber mit dreizehn haben wir auf der gleichen Party nicht nur einander wiedergetroffen, sondern auch den gleichen Jungen geknutscht. (Er hat ihr anschliessend glühende Briefe geschrieben und mich freundlich gegrüsste). Erst drei Jahre später haben wir uns, nach meinem dritten Schulwechsel, in der gleichen Jahrgangsstufe wiedergetroffen. Erst haben wir viel miteinander gemacht und dann wieder weniger.
1993 nach dem Abi hat mir ihr Freund erzählt, dass sie die Ausbildung zur Krankenschwester im glieichen Krankenhaus machen würde wie ich. Da ich ein feiger Mensch bin, habe ich sie angerufen und geragt ob wir zusammne zum ersten Tag gehen könnten. Seitdem haben wir uns nie mehr aus den Augen verloren.
Mir dieser Frau habe ich immerwieder mein Herz geteilt. Sie gehört zu den weingen Menschen, die mir was sagen dürfen und denen ich dann auch abnehmen, dass sie es sagt, weil sie mich liebt. Marian Keyes würde sie als eine FfL bezeichnen, eine Freundin für´s Leben. Jemand dem man nicht vormachen kann, die weiss dass ich cholerisch und jähzornig bin, weil ich 1993 mal die Tür in meinem Zimmer eingetreten habe und die unsere Wohnung in allen Zuständen kennt. Ausserdem ergreit sie auch Partei für Jojo wenn wir uns gestritten haben, obwohl sie MEINE Freundin ist und auf meiner Seite stehen müsste.
Stephie gibt mir auch bei ein Paar Weinchen feine Ratschläge in Sachen Jesus obwohl sie ihn nicht gut kennt und er wenig in ihrem Leben rumspukt (d.h. sie hat ihn noch nicht in ihr Leben eingeladen).
Ausserdem hat sie noch einen netten Mann, einen Sohn und ein Haus und sie leiht mir ihre Sachen.
Sie scheint mir zu vertrauen, weil ich die Patentante ihrer Tochter bin.

Kommentare:

Miri hat gesagt…

Schön :-)

Martin.D[x]D.nitraM hat gesagt…

ja, finde ich auch!

Rotsch hat gesagt…

Ist die Flasche die das kleine Kind da hält vielleicht zu schwer das es so angestrenkt schauen muss ;-)

Marco Manzke hat gesagt…

Schau dir mal meinen Sohn Marian an

findest du bei Blogger suche unter
"Mein Sohn Marian"

Marco Manzke z.Z. Irland