04 Januar 2006

Schweizbericht

Wir hatten extrem nette Gadstgeber (war echt Urlaub) und ich habe einiges über die Schweiz und die Schweizer gelernt.
Wenn man ankommt zeigt sich die Schweiz von ihrer klassischen Seite: 20 cm Neuschnee, eine romantisch veschneite Altstadt in Aarau.
Einen Tag später zeigt sich die Schweiz von ihrer internationalen Seite: strömender Regen, ein Paradis für Engländer.
Tante Lieseli Schnitte ist etwas sehr leckeres.
Schweizer sind langsam.
Der Schweiter an sich rechnet in Kilo Franken, damit sie ein paar Nullen sparen können.
Wenn etwas extrem geil ist, sagt der Schweizer:"Huren (das n sagt man aber nicht) geil.
Wenn es schnell gehen soll sagt der Schweizer: kchuchz und kchnakchick (kurz und knackig).
Es war ein sehr schönes Wochenende.

Kommentare:

Josha Eisenhut hat gesagt…

Noch besser finde ich die schönen Flüche mit dieser Wortkombi: z.B. Hurevedammisiechdrack.

benderhead hat gesagt…

hahahahaha... das ist mal ein supereintrag ... jaja... und fast alle worte mit EI spricht der schweizer IE aus... und so... haben übrigens teile der dvd gesheen.. sehr beindruckend höhöhö---- schien ja ein lustiger abend gewesen zu sein...

dj bobo hat gesagt…

das nummernkonto fehlt!

gruss und kuss vom
dj bobo energy milk drink