27 August 2006

Vision!

Gottes Plan für mein Leben. Ich frage mich, ob es sowas noch gibt oder je gab.
Ich habe mit noch niemandem gesprochen, dem Gott nicht gesagt hat dass er/sie
den Massen das Evanglium bringt
ein gr0ßer Leiter/Leiterin ist
Gott unendlich großes mit ihm/ihr vor hat
etc
etc
etc
Hat jemand von Gott die Vision bekommen Putzfrau zu sein oder Folienaufleger, bei Aldi anne Kasse zu gehen, in einem Chinarestaurant Teller zu waschen odere Versicherungen zu verkloppen?
Was ist das Vision?

26 August 2006

Der Satz des Tages

Jesus ist kein Charismatiker.

25 August 2006

Kindheiterinnerungen

Auf der Fahrt von Stuttgart nach Remscheid hatte mein Zug insgesamt eine Stunde Verspätung. Ein Baum lag auf irgenwelchen Gleisen und der Zugführer musste eine andere Strecke fahren. Also fuhr ich statt der linken Rheinseite die rechte Rheinseite entlang und dann habe ich mich erinnert..........
Ich bin als kleine Mesii oft mit meiner Oma und meiner Uroma in Urlaub gefahren, entweder nach Ufhausen, wo mein Uropa herkommt oder nach Timmendorf, wo meine Tante wohnt. Tage vor der Fahrt wurde das Gepäck beim Bahnhof aufgegeben und dann ging es erster Klasse Richtung Urlaub. Wir fuhren oft am Rhein entlang und Oma erzählte zu allen Burgen Geschichten. Die Herren Burg Katz und Burg Maus waren Brüder, die sich ihr Leben lang nicht verstanden und nicht mal auf der selben Burg wohnen konnten. Das Volk hatte die Burgen nach der Streitkultur ihrer Besitzer getauft. Von dem Böseren der beiden ist die Burg dann auch abgeraucht. Dann kam die Geschichte der Lorelei und und und...
Es gab selbstgeschmierte Brote, Hagebuttentee der köstlich schmeckte, bis ich mich Jahre später in einem Bekehrungsbuss daran übertrunken habe.
In Ufhausen habe ich Maikäfer gesammelt. Gibt es die eigentlich noch? Da stand auf dem Bauernhof der Verwandschaft Ostern noch der Weihnachtsbaum, die Oma des Hausen nagte zahnlos Hühnerbeine ab und der Hausherr war Jäger, wie im Märchen.
Am Timmendorfer Strand gab es Bütterchen im Strandkorb und Pferde Gucken mit der älteren Cousine/Kusine.
Jetzt mache ich meine üblich Rundreise mit Abstecher nach Brüntorf bei Daggi und gleich wird gegrillt, vielleicht erzählt mir Daggi auch eine schöne Geschichte.

23 August 2006

Träume

In letzter Zeit träume ich echt wirr. Vor ein paar Tagen habe ich geträumt auf dem CSD der Bundeswehr zu sein und von einem peinlichen Evangelisten zugelabert zu werden. Heute Nacht habe ich geträumt auf einer FLT zu sein und alle saßen auf Ponnies.

Gleich backe ich meinen ersten Pflaumenkuchen und dann kommt die Bömmi zum Kaffee, hurrahh.

18 August 2006

Urlaub

Jetzt habe ich schon zwei Wochen und einen Tag Urlaub.
Erst habe ich ja gedacht, dass Urlaub zu Hause, ganz ohne wegfahren doof ist, aber man kann auf jeden Fall was draus mache.
Da ich mich kenne habe ich mir ein Mesii-Ferienprogramm gemacht, sonst gammel ich 5 Wochen auf der Couch rum und bin danach völlig genervt. Also laden wir Besuch ein, hängen nett mit Leuten rum, ich treff mich mit dem Herrn Jesus, lese Fachzeitschriften und Bücher zum Thema Sterben, lese Kitschromane, tu so als könnte ich malen und und und ..... Sogar für die Bloggerei habe ich mal wieder Zeit.

15 August 2006

Besuch haben ist wie Urlaub.....

Sprüche mit Tiefsinn:
-nee der Gin-Tonic schmeckt einfach nicht nach Gin-Tonic, wenn da kein Tonic drin ist.

12 August 2006

Was ist Gottesdienst?

Mal wieder einge kurze Gedanken zu einigem und dann zum oben genannten Thema.
-Frau Schokolade und Herr Pfaffe haben den zweiten Spross in die Welt gesetzt, Gratulation und Willkommen.
-Frau Andrea in Dreseden hat einen wunderschönen Bauch und Frau Konomu hat ihn wunderschön in Scene gesetzt.

Jetzt zum Thema!
Was ist Gottesdienst für mich?
Ich empfange, ich gebe, Gott ist da.
Also ist Gottesdienst für mich, wenn wir Besuch haben, ich jemanden besuche, eine geile Party, ein schönes Telefonat, die Wahrheit gesagt bekommen, Abendessen mit Freunden, Urlaub, ein spannendes Buch, ein Blogeintrag (zum Beispiel von Daggi oder Josha), eine Berührung Gottes, ein Tag auf der Arbeit..................

11 August 2006

Alt?

Woran ich merke, dass ich älter werde:
-ich vergleiche das Wetter diesen Sommers mit den vorherigen Sommern.
-ich rede über das Wetter und beschwere mich darüber.
-ich mache das Wetter für meine Launen verantwortlich.

P.S. Wie auch immer das Tief heißt, es soll verschwinden.

09 August 2006

Nachtrag

Der ojo meint, dass erschossen (unten lesen zum verstehen) zu krass ist und der Nobby scheint zu meinen, dass ich fast schon Reaktorgaumäßige Strahlen aussende :-).

Ich wollte damit sagen, dass ich, obwohl ich ständig über Freundschaft rede und rumidealisiere, noch ganz viel lernen muss, um an meine eigenen Ideale ranzukommen. Weil ich nicht die Idealfreundin bin, bin ich über jede noch bestehnde Freundschaft froh.

So, dat war dat.

07 August 2006

lange nichts geschrieben

Der Eintrag wird wohl wieder mal ein Gedankencocktail....
Was bisher geschah:
Ich war bis sechs Uhr morgends unterwegs, als Deutschland heimlicher Weltmeister der WM wurde. ICH WAR DABEI ALS GESCHICHTE GESCHRIEBEN WURDE!

Die letzten Woche waren der Superstress. Von morgends acht bis abends um halb sieben im "Gschäft" wie man hier sagt. Aber jetzt sind erst mal große Ferien, hurrahhh!
Diesmal war ich clever und hab mir ein "Mesiiferienprogramm" geschrieben, damit ich nicht nur vor mich-hin-gammel, sondern auch fruchtbar bin. Vor lauter Plan hab ich glatt mal wieder Bibel gelesen: Matthäus, die Versuchung Jesu. Markand (schreibt man das so?) die Stelle, wo Jesus dem Teufel sagt." Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort Gottes". Ja stimmt, jede direkt an mich gerichtete Ansage, macht satt und tut gut. Ich bilde mir ja ein ihn zu hören.
Was ist dann mit meinen Freunden bitte, denen, die Gott ca. einmal im Jahr hören?
Sind die zu doof, zu sündig, zu ignorant, zu taub?
Will Gott ihnen ein geistliches Fasten auferlegen?
Ich frag nur mal so, ich habe keine Antworten und die gängigen Theorien, finde ich sehr unbefriedigend.

Ansage von einer Freundin erhalten, mußte mich entschuldigen, recht hatte sie! Dabei fallen mir die ganzen Leichenfreundschaften ein... Alle die ich erschossen habe (die,die anderen erschossen haben sind ja sonst viel präsenter). Alles Leichen weil ..... kurz zusammengefasst ich nicht fähig genug war. Nicht tragfähig, lasttragenfähig etc.. Bin spontan froh über jeden der noch da ist und der trotz meiner Fehler geblieben ist. Danke an alle, deren Freundschaft ich nicht erschossen habe, dass ihr meine Freundschaft nicht erschossen habt. (Also erschossen ist mal wieder typisch drama-krass für mich, kann ich aber gerade nicht anders beschreiben).
Wo ich gerade bei Freunden bin: der Rotsch hat sich aus der Bloggerwelt verabschiedet, dafür ist der Onkel in die Bloggerwelt eingetaucht.