31 August 2007

Es war einmal

hier ein von den Geschichten, die man von jemandem hört, die er/sie entweder selbst erlebt hat, dabei war, oder jemanden kennt der dabei war, oder der sie gehört hat.

Es war einmal ein Mädchen, das einen Freund hatte. Diesem Freund titulierte sie, im Streit voller Liebe Fuckarsch. Und Fuckarsch war zu allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten ein Fuckarsch. Zum Beispiel wenn er in ein Schaufenster blickte, obwohl er nicht durfte, weil dann hätte er festgestellt, daß die Schaufensterpuppen dünnere Beine hatten als seine emotional engagierte Freundin.
Eines Tages hatte besagter Freund wieder etwas verbrochen und kam nicht um seiner Holden beim streichen ihrer ersten eigenen Wohnung zu helfen, er war wieder ein Fuckarsch. So stand unsere Helden also zornbebend in der Küche und ihre einzige Waffe war der Pinsel. Das einzige erreichbare Opfer war die Wand und die war jetzt dran. So schrieb sie: XY (natürlich kenne ich seinen Namen, aber hier heiß er eben Xy) ist ein Fuckarsch, und fing fröhlich an zu streiche. Aber oh Schreck man knnte ja die Botschaft noch lesen, XY ist ein Fuckarsch, also wurde nochmal gestrichen. Doch auch jetzt: XY ist ein Fuckarsch, wie weißer Adler auf weißem Grund.
Um die Geschichte abzukürzen, auch nach dreimaligem Streichen, war keine Besserung zu sehen.
So blitzte es also immer XY ist ein Fuckarsch, solange die Heldin dort lebte und die Tapete dranblieb.

29 August 2007

... wie es weiterging

Ich hatte Montag meine erste Physiotherapie und sie macht genau das, was ich mir erwünscht und erbetet hatte, schön. Fango und Ostheopatie ein bißchen Kraniosakrale.
Die KG hat dann gleich festgestellt, dass ich ne Gesichtsskoliose hab (hätte ich ihr auch so sagen können) und ob ich schonmal damit beim Kieferorthopäden war, weil es sein könnte, dass meine HWS-Beschwerden daher kommen. Ist ja fast wie Schnitzeljagd.
Rahel war überrschend da und ihren Besuch von Kaffee auf Übernachten und Schwimmen gehen ausgedehnt. Schön war es.
So jetzt geh ich mal wieder zum Arzt ne Überweisung abholen und ein bißchen Impfen lassen.

27 August 2007

mit dem Rad Kamerad.....

Gestern bin ich mit JoJo bis nach Esslingen (für die Schwaben unter euch: Esslinge) geradelt. Dort haben wir einen leckere Pizza geknuspert und sind dann wieder zurückgeradelt.
Es war schön und obwohl das 40 km waren habe ich keinen Muskelkater.

23 August 2007

Was ich im Urlaub alles gemacht habe

Arztbesuche:
Hausarzt zum Impfen, checken und Überweisungen holen zur:
HNO: Überweisung zur Schnarchersprechstunde nach den Ferien ins Katharinenhospital, zum Orthopäden (das linke Bein ist nicht zu kurz, und das rechte nicht so kurz, dass es alles schuld sein könnte), nächsten Montag KG.
Remscheid:
bei Mutter die sehr krank und arm dran putzen, bei Trauzeugin die zwei besten Wachmacher der Welt besucht, im Märchenwald gewesen, Aufgussmarathon in der Sauna genossen, bei Kollegin Michi gewesen und Lakritzlikör geschlürft, bei Ine gewesen und Shisha geraucht, dann zur
Weisen vom Hof
Spazieren gegangen,Wasserrutschen, Dampfgrotte und zum Abschluss Herry Potter. Zur Ankunft vom Helden Blumen, alle Wäsche gewaschen, mein Zimmer aufgeräumt.
Und ich hab noch zwei Wochen......
Ferien in Deutschland können schön sein.