30 Mai 2008

Sex and the City

Wie angekündigt war ich gestern in der Verfilmung der Kultserie. Ich hab mich extra fein gemacht.

Schöner Film. Nicht nur Schmalz oder Happy End, auch nicht nur witzig und ein bisschen Moral auch noch mit Pathos. Schön. Ich hab gelacht, geweint und am Ende war ich froh über mein Leben, wie es ist.
Leider saßen wir zwischen Teenies (vor uns) , die sich gegenseitig den Film und die entsprechenden Beziehungproblem erklärten und polnische Mitzwanzigerinnen (hinter uns), die sich gegenseitig auf die Kleider der Hauptdarstellerinnen aufmerksam machten.
Die Dialoge schwankten also zwischen:" Ey nee der ist doch voll der Arsch. Nee isser nich." etc. und "Ey voll das geile Kleid, krass woll?"
Ich habe mir erlaubt den Teenies ein "Pscht", in den Nacken zu zischen. Die Antwort war "Halt die Schnauze". In solchen Momenten möchte ich den Mut haben den deckel von meiner cola light zu nehmen und sie wie beim blumengiessen über die köpfe der blöden kühe auszuleeren.

28 Mai 2008

morgends um sechs in Deutschland

Ich war wirklich um sechs Uhr zwanzig heute morgen laufen, ich bin ein Held!

Der Stuttgarter Westen ist schön, habe ich festgestellt. Hinterhöfe mit kleinen netten Parks, Kleinkunstwerkstätten, Secondhandläden etc. echt nett. Sowas fällt mir nicht auf, wenn ich die Hauptstrasssen entlanlaufe und versuche ein S oder U-Bahn zu bekommen.
Unglaublich an wen und was ich alles denke, wenn ich laufe. Es gibt so viele Menschen denen ich auf die Sch.... (uhe spucken will), Begebenheiten fallen mir ein und auch Träume. Ich habe heute Nacht von Sigfried und Roy geträumt, sie hatten einen neuen Trick drauf.

Gestern war ich bei meiner Hausärztin Impfen und die Ergebnisse vom 35-iger Check-up erfahren.
Ich bin Pumperlgsund und mein Blutdruck ist 80/60 wie bei einem echten Sportler (HAHA). Herzfrequenz hat sie nicht gemessen, vielleicht wäre die dann bei 45 gewesen ;-).

Am Wochenende hat der Tobi seine 30-iger Pachty und ich fahre mit der Mitfahrzentrale hin, wenn alles gut geht. Ich fühl mich so mutig. ojo muss auflegen und kann leider nicht mitkommen.

26 Mai 2008

laufen und schnaufen

Eigentlich hatte ich das schon alles geschrieben...
Aber Big Blogger sagt der Post war zu lang. Doofer Onkel!

Hier nun was ich schon geschrieben habe. Ich war gestern laufen; 60 Minuten am Beerensee.
(moment ich muss mal eben speichern)
Der Beerensee ist am Wochenende völlig Überbevölkert. Alles doppelkennzeiche (Böblingen, Ditzingen, Sindelfingen etc) schein zu glauben dass man nur am Beerensee spazieren, Radfahren, Wandern und joggen kann.
Hier ein Aufruf: Doppelkennzeichen stay at home, da hats auch Wald (Für Schwaben gibt es nicht Wald, für die hat es Wald
Jedenfalls kam so nach 25 Minuten die "Kein-Bock-aber-ich-kann-eigentlich-noch-Phase und ich hab schon lieb mit der Psyche gesprochen :Stell dich nicht so an. Du hast keine Schmerzen, also lauf etc....
(äh nochmal speichern, moment)
Jedenfalls klingelt da mein Handy: Tarzanruf, der lauter wird passt in den Wald.
Eine Kollegin war dran und wollte fragen, ob ich mit ins Kino gehe am Donnerstag (Sex and the City). Klar geh ich in den Film blablabla... Jedenfalls haben wir dann nett telefoniert und ich hab die Stunde voll gekriegt.
Die Leute an denen ich vorbei lief (ich überhole mitlerweile schon Spaziergänger) schauten etwas irritiert, wenn ich sie anscheinend im Vorbeilaufen fragte:" Und warum hast du den Kontakt abgebrochen? oder "Nee Ritalin wirkt eher wie Koks, aber bei ADHS eben nicht".
Die Meisten haben recht schnell gerafft dass ich Kopfhörer auf hatte und dekadent durch den Wald telefonierte.

Soviel dazu

21 Mai 2008

Das nächste Projekt

Meine Freundin Stephie sagt über mich, dass ich immer irgendein Projekt habe muss. Das letzte Projekt war Weight Watchers und ich habe es erfolgreich absolviert. Am 20. Dezember letzten Jahres war ich am Ziel nach zehn Monaten. Oh Wunder ich halte mein Gewicht und falle jetzt nicht vor lauter Feierfreude in alte Fressgelage zurück. Aber ich geh ja auch nach wie vor zu den Treffen.
Am Anfang fand ich das doof, aber jemand der Alkoholsüchtig ist geht jaauch zu seinen AA-Teffen, geh ich halt zu den Treffen der Anonymen Fresssäcke, wie ich sie nenne.

Auf jeden Fall ist ja wieder ein Projakt dran. Seit ein paar Monaten lauf ich wieder. Ich habe angefangen mit Walken, dank meiner Nachbarin Petra, die mir den wunderschönen Beerensee gezeigt hat. Irgendwann bin ich dann alleine hin und habe versucht wieder zu laufen, was ja in den letzten Jahren mit Rückenschmerzen belohnt wurde. Aber oh Wunder, keine Schmerzen, nicht mehr als sonst jedenfalls.
Dann habe ich versucht schneller zu werden und auch das ist mir gelungen, jedenfalls in meinem Bereich. Ich bin im Moment eine Rennschnecke.
Dann habe ich mir in der Bücherei das Video einer Dokumentation geliehen "von 0 auf 42".
Die Geschichte von sieben Nichtläufern, teilweise unsportlich ohne ende, die auf den New York Marathon trainiert haben und alle sind ihn auch gelaufen oder gewalked (einer davon ist Schliesser im Remscheider Knast hihihi). Dazu gibt es dann auch noch ein Buch indem der Weg der Leute beschrieben wird und der wie man/frau das selber machen kann.
Das ist also mein nächstes Projekt, in einem Jahr einen Marathon laufen können. Die erste Trainingswoche fing gestern an und frage mivh ob ich sowas wie einen Laktatbelastungstest brauche oder einfach so vor mich hin schlappe. Was bitte ist locker, leicht, ruhig etc.... ich soll mich dabei unterhalten können. Ich will dabei allein sein verdeppelte Miste. Soll ich mit mir reden, laut beten, wie geht das?

Am Sonntag habe ich versucht ein Vorfussläufer zu werden. Ich bin nämlich ein Fersenläfer und das ist nicht gut, sagen die Weisen. Also bin ich schön mit dem Vorfuss um den Beerensee 5,2 oder 5,7 km und danach hatte ich Wadenschmerzen, Schulterschmerzen, Rückenschmerzen und die ganze Zeit Scheisfrequenzen.
Liebe Weise solage ich kann werde ich weiter über meine Fersen abrollen.

So wer weiter Berichte über meine sportlichen Versuche hören will, darf mir gerne posten, ich werde dann versuchen regelmässig meine Erlebnisse reinzuschreiben.