21 September 2013

Normal????


"Das tut man nicht", hat die Mutti gesagt und "Es ist unhöflich", fand der Papa.
Umgangsformen und Gesellschaftsnormen, sind sie so individuell, wie die Gesellschaft und ist unsere Gesellschaft wirklich individuell?

Sind ab einer gewissen Position  Überstunden ein Muss?
Muss der Gürtel die gleiche Farbe haben wie Handtasche und Schuhe?
Wo sitzt der Ehrengast bei Tisch, wenn der Tisch rund ist?
Stellt man die Großmutter dem Chef vor oder den Chef der Großmutter?
Fragen im Buisinessknigge.

Wann ist das kleine Schwarze angesagt? Darf man auf einer Hochzeit weiß tragen, wenn man nicht die Braut ist?
Sagt man noch "Gesundheit"?
Fragen aus dem Alltagsknigge.

Vielleicht stellt man sich die oben genannten Fragen nie, weil sie nie nötig sind. Wir lassen uns schließlich nicht vorschreiben, wie wir uns zu verhalten haben.
Oder vielleicht doch?

Ab wann hat man Übergewicht? Geht man nach dem BMI oder nach dem Wohlfühlgewicht? Was sagt die Bunte, die Gala und die Cosmopolitan?
Ich habe da zwei Gewichte. Erstens das ich-bin-satt-Gewicht und zweitens das ich-entspreche-dem-Schönheitsideal-Gewicht.

Muss ich im Urlaub meine Firmenmails checken, weil mein Chef das im Urlaub tut?
P.S. Gibt es Smartphones, die bis 70 Meter wasserdicht sind?

Muss ich auf ein bisschen Haue im Bett stehen, weil Shades of grey ein Bestseller ist?

Ab welcher Lachfaltenmenge ist es obligat zu einer Botoxparty zu gehen?
Wie tief dürfen meine Brüste sinken oder müssen sie ab einem bestimmten Alter chiriurgisch befördert werden?

Der Mensch, der mir erzählt, er stelle sich nie die Frage, was normal ist oder was man eben tun muss oder was andere erwarten, ist entweder Autist oder Eremit.
Der Mensch, der sich ständig fragt, was normal ist oder was man tun muss oder was andere erwarten ist entweder ein Wendehals oder ein Soziopath.

Wie findet man durch den Dschungel des Miteinanders ohne sich selbst unterwegs zu verlieren?

Gibt es eine Normform fürs unterschiedlich sein?


Ich bin auf individuelle Antworten gespannt.

Kommentare:

preachitbaby hat gesagt…

Überstunden ab einer gewissen Position - bestimmt. Und ja, der Gürtel sollte passen, doch man kann auch drüberstehen. Der Ehrengast sitzt da, wo ihn kein Licht blendet und man es selbst auch ganz gemütlich finden würde. Man stellt die Großmutter dem Chef vor und wenn man es andersrum macht und der Chef dann beleidigt ist, sollte man kündigen. Das kleine Schwarze gehört aus dem Kleiderschrank verbannt, außer man ist ein Wintertyp und dann kann man es jeden Tag tragen. Gleiches gilt für weiß, doch auf einer Hochzeit bleibt es trotzdem tabu. "Gesundheit" sagt man nicht mehr, wer charmant ist, sagt es trotzdem. Und natürlich stellt man sich all diese Fragen, denn man möchte entweder bewusst auffallen oder gar nicht.
Übergewicht wird von den meisten Personen überthematisiert, drum soll es in dieser Antwort ignoriert werden. Im Urlaub muss ich keine Firmenmails checken, außer meine Großmutter ist dabei. In einem parallelen Universum gibt es Waterphones. Und auf Haue im Bett stehe ich entweder unabhänig von Shades of Grey oder gar nicht. Botox und chirurgische Beförderung der Brüste sind überbewertet, aber in zwei Wochen fahre ich auf ein Kunst, Kultur und Knigge-Seminar, dann weiß ich hoffentlich mehr.
Mit freundlichen Grüßen, Mathilda

mesii hat gesagt…

Aloha Mathilda,

auf die Ergebnisse deines Kunst, Kultur und Kniggeseminars bin ich recht gespannt.
Halt mich auf dem Laufenden.

viel Grüße
La Mesii