15 August 2014

Schwester Schwester


Neulich beim Kaffeetrinken mit älteren Damen um die Siebzig.
Nachdem die Frage ob wir Kinder haben und warum wir keine haben geklärt ist, folgt - wie immer in Deutschland - " was machen sie denn beruflich?"
"Ich bin Krankenschwester."
Dame eins sagt :"So ein toller Beruf" dann folgt Schweigen und dann ".. also ich könnte das nicht."
Meine Standardantwort ist, dass ich andere Sachen nicht könnte.
 Und ich kann es wirklich nicht. Zum Beispiel mit dreissig Kindern und deren schlechter Erziehung in einem Raum zu sein. 
Ich kann mir auch nicht vorstellen bei einer Bank zu arbeiten, was übrigens bei meinen mathematischen Fähigkeiten eine Katastrophe wäre.
Hierauf wissen die Damen nichts zu erwidern und fragen nach dem Krankenhaus in dem ich arbeite und nun ist das Ding ein Selbstläufer. Ich muss die nächsten zehn Minuten weder etwas sagen, noch zuhören. 
Das geballte Kaffeekränzchen wird mir seine Erfahrungen mit dem besagten Krankenhaus berichten oder mit einem anderen Krankenhaus. 
Natürlich sind die Erfahrungen meist schlecht. Das Personal war frech oder grob, die Ärzte waren nie da und das Essen war fast immer grauenvoll. Die Ärzte sind übrigens kein Personal, Personal sind die Schwestern, die sind nämlich das Personal der Ärzte.

Ich kläre hier kurz auf. Ärzte sind weisungsbefugte Kollegen. Meine direkten Vorgesetzten sind die die Stationsleitungen und die sind nicht dem Chefarzt unterstellt sondern der Pflegedienstleitung.

Gerne wird über die anderen Patienten berichtet. Die sind primitiv, asozial und ungewaschen. Manche sind sogar Ausländer.
Ja auch die Dummen sind krank. Auch die Stinker und Arschlöcher und und sogar die schlimmen Ausländer werden krank und man begegnet ihnen im Krankenhaus.
Das Krankenhaus ist übrigens der Ort, wo man hinkommt, wenn  man krank ist und nicht der Club Med oder der Tennisverein, wo man sich seinen Umgang aussuchen kann und man auf Knopfdruck die individuelle Wunscherfüllung erhält.

Eine Kollegin von mir wurde mal gefragt, ob sie nach dem Kurs beim roten Kreuz eine Prüfung machen musste. Erst nach einigem 
Nachfragen kam heraus, dass der Patient dachte, die Ausbildung zur Krankenschwester wäre ein sechs Wochen dauernder Kurs und danach dürfte sie die Menschheit pflegen.
Um dem Missverständnis vorzubeugen, dass es ein zwölfwöchiger Kurs sein könnte, hier die Aufklärung. Es ist eine Duale Ausbildung, die drei Jahre dauert. Danach gibt es viele Möglichkeiten seine Wissen zu erweitern und Fachpflege
-In für diverse Krankheits- und Gesundheitsprozesse zu werden. 

Manche glauben, wir verteilen nett und freundlich die Antithrombosespritze und drücken auf Knöpfe von Geräten.  Und natürlich passen wir in der Freizeit auch gerne auf den Hund unserer Patienten auf und giessen ihre Blumen, genau wie die Schwester Stefanie. Und wir wollen alle Ärzte heiraten.

Menschen in meinem Alter haben andere Ideen über das Krankenschwestersein. Wir sehen immer sexy aus und sind ständig latent notgeil, können prima Bettpfannen bringen, Urinflaschen leeren und Kaffeetrinken.
 Letzteres machen wir so lange bis ein Arzt ins Dienstzimmer kommt und uns beschläft. Dann sind wir schwanger weil wir geplant die Pille vergessen haben und er muss uns heiraten.

 Ich frage mich und die liebe Leserschaft, warum man immer noch glaubt, dass wir kurz, knapp und sexy rumlaufen.
 In Scrubs, Dr House und selbst bei Schwester Stefanie trägt unsere Berufsgruppe Hosen und Kasacks und letztere haben keinen Ausschnitt.
Wie kann man bei einem Beruf, der mit Blut, Eiter, Kot und Urin einerseits verbunden wird, andererseits youpornartige Fantasien verbinden?
Denkt der werte Leser und die Werte Leserin, dass nur ich aussehe, wie eine Normalsterbliche und der Rest meines Teams aus Pamela Andersons zu Baywatchzeiten besteht?

Ein weiteres Gerücht, dass mich begeistert, entsteht durch die Presse. Alle zehn Jahre dreht eine Kollegin oder ein Kollege durch und begeht bewusst eine Straftat und schon sind wir alle Mörderinnen.
Wir töten arme alte Menschen, weil die uns leid tun und wir psychisch krank sind und wenn wir überlastet sind stehlen wir Morphium oder andere leckere Substanzen aus dem Giftschrank.
Diese Substanzen verkaufen wir oder wir naschen sie selber.
Vermutlich konsumieren wir sie gemeinsam mit den Ärzten, die wir anschliessend zu wilden Sexorgien verführen. Danach gehen wir gemeinsam, koital erlöst in die Zimmer, der alten und schwachen und erlösen sie mit unseren Drogenresten von ihrem elenden Dasein.
Übrigens könnte das ein Grund sein, warum das Essen und der Service schlecht sind.

Kommentare:

die Vorgärtnerin hat gesagt…

eine wirklich kompetente Zusammenfassung des Berufsbildes.
Ein Insiderbericht!
Eine Krankenschwester hats geschrieben, also ist es so!!


...
ich danke fröhlich für die Erheiterung.

mesii hat gesagt…

Gern geschehen

LilKittie hat gesagt…

Ich bin gerade Medizinstudentin und werde seit heute deine Beschreibung des Berufs nutzen. Besonders das Teil mit dem Herrn Doktor Arzt und der vergessenen Pille. Und warum sind die Krankenschwester am Halloween ohne ein einziges Fleck Blut, Urin oder andere Körperflüssigkeiten?

die Vorgärtnerin hat gesagt…

@ Lilkittie:
weil sie zu Helloween mal anders aussehen wollen als sonst das ganze Jahr?

Heraus mit der Wahrheit ...

mesii hat gesagt…

Also ich laufe Karneval in meiner Intensivkleidung rum, das ähnelt einem Schlafanzug.
Wie andere rumlaufen...... Ts ts ts
Vielleicht sind die, die so rumlaufen auch die selben, die glauben wir habe nden Sechswochenkurs gemacht um Ärzte zu angeln?

Caro hat gesagt…

Sehr schön! Ja, die Medien tragen nicht gerade dazu bei, dass Berufsbilder realistisch vorgestellt werden... Ich vermute, Polizisten, Lehrer, Profiler, Nonnen, Pathologen und noch diverse andere müssen auch immer wieder die Vorstellungen der Bevölkerung geraderücken.
Ich habe mal als Statistin eine Krankenschwester gespielt und mich geweigert, an einer 1/2-minütigen Reanimation teilzunehmen. Hatte man zwar Verständnis für, die Reanimation wurde trotzdem gemacht, wie der Regisseur das wollte... Ende war, als die Nonne zum Arzt "Stop" sagte...