05 September 2014

Vom Laufen die Erste

Vom Laufen die Erste

Ich geben bekannt: ich laufe.Ich laufe zwei bis drei mal die Woche. Ich will im Januar de Februar zehn Kilometer laufen und weniger als sechzig Minuten dafür brauchen.
Das ist der Plan soweit.

Warum schreibe ich nicht über das Laufe?
Bisher war ein Grund nicht darüber zu schreiben, dass ich nicht der weibliche Speedy Gonzales vom Neckar bin. Und wenn ich laufe und darüber schreibe, will ich verdammt gut sein, dachte. Aber dann fiel mir wieder ein. Dass ich einen ehrlichen Blog haben möchte, ohne Show und Schnörkel. 
Ein weiteres Argument dagegen war, dass ich die Lauferei mal viel und mal wenig betreibe und dass ich Manschetten davor habe, meine Marathonlaufwünsche öffentlich bekannt zu geben.
Was ist wenn ich es doch nicht tue oder wenn ich es mache, aber ganz gruselig vom Besenwagen überholt werde? Ich wüsste jetzt nicht, welche Variante schlimmer ist?
Andererseits könnte  die Wahrscheinlichkeit steigen, dass ich überhaupt mal regelmässig laufe und mich endlich beim Stuttgartlauf anmelde. Ach verdammt ich tue es. 

Des weiteren gebe ich bekannt, dass ich versuchen werde auch nach meinem Urlaub regelmässig zu laufen. Langfristig will ich auf einen Halbmarathon trainieren, den ich im nächsten Sommer laufen will. Gewünschte Zeit unter drei Stunden, am liebsten zweieinhalb.

Damit ich das mit der Laufdisziplin verinnerliche, laufe ich einmal die Woche neben der unglaublichen Lotte her, wobei sie läuft und ich wackle. Lotte hat schon mal einen Halbmarathon geschafft, radelt wie wild durch Stuttgart und ist überhaupt sehr sportlich. Diese unglaubliche Lotte, ist jetzt meine persönliche Coachin. Ich hoffe das Wort existiert.
Laufen mit der unglaublichen Lotte ist schöner, als alleine zu laufen. Ich merke nicht wie die Zeit vergeht, habe Spass daran und werde freundlich gebremst, wenn ich zu schnell laufe. " mesii, du schnaufst und hechelst wie ein altes Weib, mach mal langsamer".

Kommentare:

die Vorgärtnerin hat gesagt…

Sag der Coachin herzliche Grüße von mir, unbekannterweise, aber ein Name wie "die unglaubliche Lotte" ist toll.
Da muss sie ja auch toll sein!
Und toll, dass du so viel rennst.
Du könntest nächstes Jahr im Oktober hier beim Röntgenlauf mitmachen.
Der hat auch Halbmaratonis.
Na?

die Vorgärtnerin hat gesagt…

... also du kannst natürlich auch dieses Jahr beim Röntgenlauf mitmachen, aber vielleicht passt das nicht in den Trainingsplan.

Ich bin sicher: wer in und um Stuttgart laufen trainiert, braucht keine Angst vor unseren bergischen Bergen zu haben.

Katja hat gesagt…

Hi Mesii- ist ja toll, dass du läufst und diese Ziele verfolgt! Die sind absolut realistisch, vor dem Besenwagen brauchst du keine Angst zu haben. Bei einem Wettkampf muß man sich einfach mal anmelden und dann drauf los, es ist immer ein tolles Erlebnis und motiviert für weitere Ziele! liebe Grüße- Katja

mesii hat gesagt…

Ihr lieben Menschen,

Also erstmal zu Katja.... Ich habe schon von deinen unglaublichen Leistungen von der Lemgofront gehört...
Klasse!👏👏👏👏👏👏👏
Und natürlich mache ich trotz Wadenrebellion weiter


Nun zur einmaligen Juppi,

Wenn Röntgrnlauf dann den ganzen .... Aber aaaaaaabbbeerrerr der Stuttgartlauf ist inSachen Höhe ein lächerlich Ding, wenn du es mit dem Röntegenlauf vergleichst.
Ich mach jetzt erstmal den 10 km Lauf und dann Stuggi und dann schau ich mal .....

Aber dank fürs Loben.

Mesii